Streetperformance

Von und mit Anja Panse   Ort Potsdam Stadtraum   Wann Oktober und November 2020   Gefördert durch Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg  

Covid–19, das Virus, das die ganze Welt in einen nie gekannten Alarmzustand versetzt, hat auch unser Leben hier in Deutschland starken Veränderungen unterworfen. So ist nun seit den ersten Lockerungen der Maßnahmen zur Eindämmung der Infektionsraten im Mai, die Maskenpflicht zum festen Bestandteil unseres Daseins geworden. Inzwischen jedoch ist die Maske zu einem Kampfbegriff in unserer Gesellschaft geworden: entweder man ist dafür oder dagegen. Die Fronten verhärten sich und vermittelnde Kommunikation weicht zusehends Beleidigungen und Wut.

Dieses Projekt ist ein Versuch, künstlerisch die Grabenkämpfe um die Deutungshoheit in der Corona-Debatte ein wenig zu entschärfen und sich des Themas mit mehr Leichtigkeit und Humor anzunehmen.

Die Maske sollte nicht permanent ein Gefühl von Angst suggerieren, dass die Gesellschaft grundsätzlich krank und jeder Mensch ein potenzieller Gefährder für Leib und Leben ist. Die Maske kann auch zur Erheiterung und zum Staunen beitragen, zum Nachdenken und Wundern – sie kann überraschen.

Das Gesundheitsministerium hat keine verbindlichen Hinweise gegeben, welche Masken zu verwenden sind. Verpflichtend ist nur für jeden Bürger, einen Mund- und Nasenschutz zu tragen. Wie dieser jedoch aussieht, bleibt vollkommen offen. Hier setzt die Performance an gedanklich an – ein Plädoyer für einen kreativen Umgang mit der Maske.

Dieses Projekt wird gefördert mit einem Stipendium des MWFK des Landes Brandenburg.

Mein herzlicher Dank gilt den Verantwortlichen der Kirche St. Peter und Paul in Potsdam.

mit

Mit:Anja Panse

Termine

Den ganzen Oktober und November 2020 im Potsdamer Stadtraum - irgendwo und irgendwann.


Weitere Projekte

Glanz der Provinz

Am 24. August 2019 startet in Groß Kreutz die Veranstaltung Glanz der Provinz im Gasthaus Zur Eisenbahn mit seinem imposanten Ballsaal.

Initiatoren Anja Panse und Björn Gripinski sowie Henry Mertens Ort Groß Kreutz Gasthaus Zum Eisenbahner Termine 24.8.2019 und 23.11.2019 Gefördert durch Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur Brandenburg und Landkreis Potsdam-Mittelmark

Literatur & Debatte

Cottbus hat eine neue Veranstaltungsreihe. „Literatur & Debatte“ geht seit Februar aktuellen gesellschaftlichen Fragen nach.

Idee+Moderation AnjaPanse und Thomas Klatt Ort BLmK Cottbus Premiere 9.2.2017

Dante.RELOADED

700 Jahre nach dem Tod von Dante Alighieri schreibt Anja Panse eine Adaption auf Grundlage der La Divina Commedia. In Dante.RELOADED erhält Dante eine zweite Chance, die Menschen durch Erkenntnis aufzuwecken. Mit diesem Ziel vor Augen entführt er eine aufstrebende Berliner Politikerin auf einen infernalischen Trip durch die Unterwelt.

Autorin Anja Panse Gefördert durch  Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg und von Fonds Darstellende Künste

Leonardo - Doppelnatur

Wir wagen das Abenteuer und tauchen ein in die oftmals verwirrenden Denkwelten des Meisters, öffnen das Laboratorium des Rätselhaften, sehen Leonardo beim Malen, Konstruieren, Lieben, Verzweifeln, Heucheln, Musizieren und Philosophieren zu.

Inszenierung und Text Anja Panse Ausstattung Anna Siegrot Musik Sebastian Huber Premiere 19.2.2020 tri-bühne Stuttgart